Erhaltung & Behandlung

Holz ist ein natürliches Material, das in Abhängigkeit der Witterungsbedingungen wächst und sich anpasst. Große und kleine Risse, Unterschiede in den Farbtönen und Veränderungen sowie sich verändernde Strukturen von Holz sind keine Fehler sondern das Ergebnis von wachsendem Holz. Sie gehören zu Holz als Eigenschaften eines natürlichen Materials. 

Unbearbeitetes Holz (mit Ausnahme von Fundamentbalken) wird nach einiger Zeit gräulich, kann sich blau verfärben und schimmeln. Um die hölzernen Details Ihres Produktes zu schützen, müssen Sie diese sofort mit einem Holzschutzmittel behandeln oder den Produktbehandlungsdienst nutzen, den Palmako gerne anbietet. Lesen Sie mehr dazu.

Wir empfehlen, die Dielen schon im voraus mit einem farblosen Imprägnierungsmittel für Holz zu behandeln, besonders die Unterseite, zu der Sie nach der Montage des Hauses keinen Zugang mehr haben werden. Nur so können Sie das Eindringen von Feuchtigkeit verhindern. 

Es empfiehlt sich auch, die Türen und Fenster ebenfalls mit einem Holzimprägniermittel zu bearbeiten, und zwar sowohl innen als auch außen! Ansonsten könnten sich die Türen und Fenster verziehen.

Sobald die Montage des Produkts abgeschlossen ist, wird für die abschließende Bearbeitung ein Wetterschutzanstrich empfohlen, der das Holz vor Feuchtigkeit und UV-Strahlung schützt.

Für das Anstreichen sollten Sie hochwertige Werkzeuge und Farben benutzen, befolgen Sie die Anleitungen für die Farbapplikation sowie die Sicherheitsanweisungen bzw. die Gebrauchsanweisung des Herstellers. Streichen Sie die Oberflächen niemals unter starker Sonneneinstrahlung oder bei Regenwetter an. Betreffend geeigneter Farben für nicht verarbeitetes Weichholz sollten Sie einen Fachmann zu Rate ziehen und die Gebrauchsanweisung des Farbenherstellers beachten. 

Ein richtiger Anstrich wird die Lebensdauer Ihres Produkts beträchtlich verlängern. Palmako empfiehlt, das Haus alle sechs Monate gründlich zu inspizieren.